Augmented Reality-Exponate (St. Augustine Historical Society)

Switch language:

Die St. Augustine Historical Society ist die Trägerin u.a. des Museums im Ältesten erhaltenen Haus in St. Augustine, Florida, USA. Der Ort wurde 1565 unter den Spaniern gegründet und kann eine lange und vielseitige Geschichte vorweisen, von der sich Vieles im Oldest House Museum spiegelt.

Im Zuge eines Praktikums dort vom Januar bis Mai 2019 habe ich die Chance gehabt, am Augmented Reality-Auftritt des Museums zu arbeiten und bestehende AR-Installationen zu überarbeiten sowie neue zu konzipieren und umzusetzen. Im Zuge dessen habe ich interaktive Zugänge zu den Ausstellungsstücken des Museums konzipiert, selbstständig zu ihnen recherchiert, mich um passendes Bildmaterial gekümmert, aus beidem die eigentlichen AR-Inhalte erstellt, implementiert und ausgiebig getestet, sowie mich um Dokumentation des Projekts gekümmert, einführende Inhalte (wie z.B. Tutorials für Besucher*innen oder einen Einführungstext in den AR-Auftritt für den Museumsnewsletter) produziert und an Überlegungen zur Hardware-Ausstattung mitgewirkt.

Das Herzstück des AR-Auftritts war die interaktive Gestaltung verschiedener Karten zur Geschichte Floridas und St. Augustines, die aufgrund ihrer Komplexität und Interaktivität beispielhaft für das gesamte Projekt hier zu finden sind. Weitere Teile des von mir bearbeiteten AR-Projekts sind außerdem die Portraits von Vertretern der menorquinischen Bevölkerung St. Augustines aus dem 19. Jahrhundert, deren Overlays Besucher*innen die Geschichte dieser Gruppe genauso wie einzelne Biografien nahe bringen sollen. Außerdem habe ich an Overlays zu weiteren Gemälden, die das Museum im sogenannten Tovar Haus ausstellt, und das in die Führung durch das Älteste Haus integrierte AR-Erlebnis konzipiert und implementiert.

Alle Overlays der Installationen lassen sich durch einmaligen Tippen im Vollbildmodus ansehen und durch Doppeltippen wieder schließen. Da das Museum mit der kostenlosen App HP Reveal arbeitet, sind außerdem alle Auras auch auf dem HP Reveal-Account staugustinehistoricalsociety einsehbar und können mit Hilfe der App auf meinem mobilen Gerät über einen normalen Computerbildschirm selbst ausprobiert werden.

Karten

Im Museum finden sich eine Vielzahl an Drucken von Karten aus der Geschichte Floridas und St. Augustines. Zu einem Teil von ihnen sind erweiterte Informationen mittels AR zugänglich.

Giovanni Battista Boazios Karten über Sir Francis Drakes Amerikaexpedition

In den späten 1580er Jahren zeichnete der Italiener Giovanni Battista Boazio insgesamt fünf Karten, die die große Expedition von Sir Francis Drake nach Amerika abbilden. Darunter sind neben Drakes Route auch vier Karten zu den seinen Plünderungen von Santiago, Cartagena, Santo Domingo und St. Augustine.

Karte des Überfalls auf St Augustine

Die Karte des Überfalls auf St. Augustine ist das Zentrum der im Museum zu betrachenden Karten von Boazio. Insgesamt 30 Overlays ermöglichen eine Ansicht der auf der Karte durch eine Legende ausgezeichneten Details, die die Geschichte des Überfalls auf die Stadt erzählen, sowie einiger grundlegender Informationen zum Kontext der Ereignisse und der Karte als solche.

Screenshots der Overlays
Videoaufnahme der Bedienung der AR-Anwendung
Drakes Reiseroute

Eine einzelne Weltkarte zeigt Drakes Route als Ganzes. Die Overlays bieten hierbei sowohl Detailansichten der vier geplünderten Orte als auch weitere Informationen zu den Karten.

Screenshots der Overlays
Videoaufnahme der Bedienung der AR-Anwendung
Karten der Überfälle auf Santiago, Santo Domingo und Cartagena

Die AR-Overlays der drei Karten zu den Plünderungen der Städte Santiago, Santo Domingo und Cartagena bieten sowohl grundlegende Kontextinformationen als auch Detailaufnahmen zur Hervorhebung besonderer, für diese Karten typische Details.

Screenshots der Overlays

Florida im Laufe der Jahrhunderte

Das Museum stellt unter anderem eine Reihe von Karten aus, die das Stadtbild von St. Augustine und die Küste Floridas von der Zeit unter spanischer Herrschaft bis ins 20. Jahrhundert zeigen. Die AR-Installationen dieser Karten sollen diesen Prozess für Besucher*innen greifbar machen.

Cantino-Weltkarte (1502)
Stadtkarten von St. Augustine aus dem 18. Jahrhundert

Die Zoom-Funktion bei diesen Karten verweist auf ihre digitale Version in hoher Auflösung auf den Websites der University of Florida und der Library of Congress. (Hinweis: Die Browseransicht dieser Seiten ist in der Videoaufnahme unten nur aus Formatgründen für die Aufnahme nicht gedreht.)

Screenshots der Overlays
Videoaufnahme der Bedienung der AR-Anwendung
Stadtkarten von St. Augustine aus dem 19. Jahrhundert

Hinweis: Das Museum arbeitet mit der kostenlosen App HP Reveal bei der Erstellung seines AR-Auftritts und für die Ansicht einzelner Installationen auf dieser Seite wird ein kostenloser Account des Dienstes sowie die App auf einem Smartphone oder Tablet benötigt. Alle Auras sind auch auf dem HP Reveal-Account staugustinehistoricalsociety einsehbar.